Fairchild Forwarder (Legato) 1:72

Aus diesem Bausatz kann die Fairchild Argus/Forwarder in verschiedenen Versionen gebaut werden.

Wahlweise steht ein Stern- oder ein Reihenmotor zur Verfügung und auch das Fahrwerk kann mit oder ohne Radverkleidung gebaut werden. Da es sich um einen Kleinserienbausatz handelt ist schon etwas Fingerspitzengefühl und Erfahrung erforderlich. Es gibt keine Passstifte bei den Einzelteilen und die Montagepositionen der Streben, Fahrwerksbeine und weiterer Kleinteile sind bestenfalls angedeutet. Demgegenüber steht wiederum eine überzeugende Darstellung der Stoffstruktur auf Rumpf und Flügel. Die Inneneinrichtung mit vier Sitzen, einem ebenen Armaturenbrett und zwei Steuerknüppeln wirkt wiederum sehr spartanisch und schreit nach weiterer Detaillierung.

Als Bemalungsvarianten stehen neben einer knallroten finnische Maschine mit Sternmotor noch drei Versionen mit Reihenmotor zur Auswahl: US Coast Guard in Silber mit gelben Flügel- und Leitwerksoberseiten und buntem Seitenruder, ein über alles silberner ziviler Schwede und eine der wenigen Maschinen der ganz jungen israelischen Luftwaffe. Entschließt man sich zum Bau einer der Letzteren, bleibt ein wunderhübscher 7‑Zylinder‑Sternmotor aus Resin für die Grabbelkiste über. Die Decals sind dünn und sehr sauber gedruckt.

Kurz Gesagt: Mit etwas Mehrarbeit bietet der Kleinserienbausatz eine gute Ausgangsbasis für ein hübsches Modell einer etwas ausgefalleneren Type. Oberflächenstruktur und Decals sind einwandfrei ... also los gehts!

Das Besprechungsmodell wurde uns von der Firma AZ zur Verfügung gestellt.

Die IPMS-Austria wurde 1970 als Forum für österreichische Plastik-Modellbauer gegründet.

Wichtig ist uns ein angenehmes und konstruktives Miteinander und nicht die "Vereinsmeierei".

Weiterlesen