Bell UH-1D Iroquois 1:48 (Italeri)

Der UH-1 von Bell ist ein leichter Mehrzweckhubschrauber, der auf Seiten der US-Truppen in Vietnam als "Arbeitspferd" weltweit bekannt wurde.


Bell UH-1D Iroquois 1:48 (Italeri)

Der Erstflug erfolgte im Oktober 1956(!) und seither sind Hubscharuber dieses Grundmusters immer noch unermüdlich weltweit im Einsatz. Im 1956 bis 1962 gültigen Benennungssystem der US Army erhielt der Hubscharuber die Bezeichnung HU-1, woraus sich der inoffizielle Name Huey ableitete. Aus der Praxis der Soldaten, den Hubschraubern Namen von Indianerstämmen zu geben, wurde noch "Iroquois" – der Irokese – daraus.


Die ausführliche Bauanleitung zeigt klar die Unterschiede der einzelnen Ausführungen. Die wahlweisen Positionslöcher sind von innen markiert und selbst aufzubohren, die Haupttüren können geöffnet dargestellt werden. Der Bausatz beschert uns übersichtliche und saubere Spritzlinge mit feinen Details, kleinere Nacharbeiten sind aber notwendig. Die Inneneinrichtung ist komplett mitgeformt.

Die Cockpit- und Rumpfverglasung ist glasklar, einige Teile meines Exemplars wiesen kleine Kratzer auf.
Es gibt eine sehr genaue Farbanleitung, sowohl für den Innenraum als auch für die Aussenbemalung - nicht aber für das Armaturenbrett.

Italeri bietet drei Markierungsmöglichkeiten: Eine der US Army 7/1st Cavalry, eine der RAAF und eine der Deutschen Heeresflieger.

Kurz gesagt: Guter Durchschnitt um ein ansprechendes Modell zu gestalten, es bietet eine sehr gute Basis für Verbesserungen und Zusätze.

Wir danken der Firma ITALERI für das Besprechungsmuster.

Die IPMS-Austria wurde 1970 als Forum für österreichische Plastik-Modellbauer gegründet.

Wichtig ist uns ein angenehmes und konstruktives Miteinander und nicht die "Vereinsmeierei".

Weiterlesen