JETS OVER STYRIA 2010

Was so martialisch klingt, war eine Veranstaltung der Sektion Modellbau des Sportfliegerclubs am Flugplatz Fürstenfeld.

 

Image
Ach ja, Fürstenfeldbruck, wird jetzt so mancher sagen, der Flugplatz ist ja bekannt seit den 1930er Jahren.
Doch davon ist hier nicht die Rede; dieser Bericht handelt vom SportfliegerFlugplatz Fürstenfeld, in der lieblichen Oststeiermark.

Es wäre bei schönem Wetter auch ein ebensolches Ereignis geworden. Aber auch ohne Sonnenschein – oder vielleicht gerade deswegen – konnte der interessierte Beobachter feststellen, daß zwischen Flugzeugmodellbauern der Standmodell- und jener der Fernlenk-Fraktion eine gewisse Affinität besteht, begünstigt durch moderne Werkstoffe wie Depron (Schaumstoff), LiPo-Zellen (Lithium-Polymer-Akkumulatoren), bürstenlose Elektromotoren (d.h. – ohne Kohlen) und Düsentriebwerken in Saftflaschengröße.
So gelingen auch den "Fernlenk-Modellisti" wahre Wunderwerke der Originaltreue welche darüber hinaus auch das Flugbild nahezu authentisch wiedergeben.

Es war schon ein besonderes Erlebnis für mich, hautnah bei diesem Ereignis dabei zu sein.

Die Minitriebwerke dieser exzellent gebauten Modelle vermitteln im Flug den Eindruck als habe man es mit echten Su 27 oder Saab 105 zu tun. Obwohl sie nicht annähernd so laut sind, haben sie in etwa doch den gleichen Klang.

Um einen kleinen Überblick zu geben was so vertreten war, möchte ich hier einige Modelle aufzählen:
Lockheed Martin F16, EAF 2000 Eurofighter,  Panavia Tornado, SU-27, Saab 105OE, Saab J29F, British Aerospace Hawk 100, Concorde, McDonnell Douglas F4F Phantom usw.

ImageImageImageImage
(Zum Vergrößern anklicken)
ImageImageImageImage

Auch einige Fantasiegeschöpfe haben ihre atemberaubenden Flugkünste vorgeführt.

Leider hatte, wie schon zwei Jahre zuvor bei einer ähnlichen Veranstaltung, der Wettergott kein Einsehen. Am ersten Tag Regen, Regen, Regen. Am zweiten Tag hatten sich die Wolken etwas aufgelockert, man musste aber immer wieder mit einem Regenguss rechnen.

(Zum Vergrößern anklicken)
ImageImageImageImage

Vielleicht sollte man sich für die Zukunft überlegen, Allwetterjäger, wie bei ihren großen Vorbildern zu bauen, dann wären solche Verhältnisse kein Problem.

- - - - -

Noch mehr davon gibt es hier http://www.modelltreff.at/gallery1/JetsoverStyria 2010/ (der Link auf Modeltreff funktioniert leider nicht einwandfrei).

Die IPMS-Austria wurde 1970 als Forum für österreichische Plastik-Modellbauer gegründet.

Wichtig ist uns ein angenehmes und konstruktives Miteinander und nicht die "Vereinsmeierei".

Weiterlesen