MI-24P / Zvezda 4812 / 1:48

Diese Version der MI-24P im Maßstab 1:48 basiert auf dem 2020 erschienenen Modell MI-24V/VP (Nr. 4823).

Bis auf wenige Änderungen gleichen die beiden Bausätze einander, weshalb ich hier auf die Bausatzbesprechung im Modell Panorama 2020/4, Seite 59, verweisen möchte. Die sehr feinen Panellinien könnten etwas mehr Tiefe vertragen und es fehlen sämtliche für diesen Hubschrauber markanten Nieten. Hier muss mit entsprechendem Werkzeug nachgearbeitet werden. Die Spritzgussqualität ist wie gewohnt hoch. Keine später sichtbaren Auswurfmarken oder Fischhäute trüben den guten Eindruck. Auch der Guss der Klarsichtteile ist qualitativ einwandfrei. Einige kleine, sehr delikate Teile in unserem Besprechungsmuster waren verformt, aber nicht gebrochen. Das ist wohl der Preis für die Verpackung mehrerer Spritzlinge in einer Plastiktüte. Es ist wenig verwirrend, dass Zvezda innerhalb eines Bausatzes sehr verschiedene Detailgrade verwendet. Ausgezeichnet detaillierte Rotoren- und Turbinenteile stehen im Kontrast zu einem rudimentären Cockpit, dass nur aus glattem Plastik und einigen Decals besteht. Hier bietet der Zubehörmarkt, vor allem Eduard, eine Fülle an Erweiterungen an. Die Anleitung führt uns in 42 Schritten zum fertigen Modell. Einige Bilder wirken überladen und sind nicht ganz eindeutig. Vielleicht sollte man in Zukunft die Arbeiten in mehr Einzelschritte aufteilen. Wichtig ist, sich am Beginn der Arbeiten zu entscheiden, welche Optionen man umsetzen möchte, um spätere Fehler zu vermeiden. Es werden fünf Farblayouts und Decals für folgende Armeen angeboten: UdSSR, Russland, DDR und Ungarn.

Kurz gesagt: ein solides Modell mit wenigen Schwächen. Wie alle neueren Modelle aus dem Hause Zvezda bieten es eine solide Basis, um out-of-the-box ein gutes Modell zu bauen. Wer die Kosten für Erweiterungen am Zubehörmarkt nicht scheut, kann das Basismodell jederzeit zu einer Vitrinenschönheit veredeln.


Herzlichen Dank an Hobby-Pro / Zvezda für das Besprechungsmodell!

www.zvezda.org.ru , www.hobby-pro.com 

Die IPMS-Austria wurde 1970 als Forum für österreichische Plastik-Modellbauer gegründet.

Wichtig ist uns ein angenehmes und konstruktives Miteinander und nicht die "Vereinsmeierei".

Weiterlesen  Impressum

Immer am aktuellsten Stand